Markenstrategie

Eine Markenstrategie kann als langfristiger Verhaltensplan zur Erreichung von Zielen wie hoher Bekanntheitsgrad, positives Image, vereinfachte Neukundenakquisition etc. gesehen werden.

Analyse

Ausgangslage / Ziel

  • Sie sind an einem langfristigen Markenaufbau interessiert.
  • Sie möchten Ihre Kundenakquisition verbessern und die Kundenbindung vertiefen.
  • Sie möchten wissen, wie Ihre Leistung/Ihre Marke auf dem Markt wahrgenommen wird und welches Potenzial Ihre Marke besitzt.
  • Sie möchten von externen Experten ein neutrales, qualifiziertes Feedback zur Ihrer Marke und Ihren Marketing- und Kommunikationsmassnahmen.

Ablauf

  • Reflexion des Leistungsspektrum
  • Einbezug vorhandener Kundeninformationen mittels Interviews, Reaktionen (Feedbacks etc.)
  • Berücksichtigung der strategischen Ausrichtung & Vision
  • Analyse des Umfelds (Benchmark-Check)
  • Visuelle und inhaltliche Analyse der direkten und indirekten Mitbewerber, ihrer Positionierung, ihrem Angebot, Best-Practice
  • Analyse aktueller und potenzieller Zielgruppen und deren Bedürfnisse
  • Repräsentative quantitative/qualitative Befragung (falls notwendig und gewünscht)

 

Ergebnis

  • Durch die genaue Kenntnis Ihrer Marke, Ihrem Leistungsportfolio, Ihrer Vision und Ihrer  Zielgruppe  etc. erhalten Sie unabhängige, externe Partner, die fähig sind, sich in Ihre spezifischen Problemstellungen einzudenken, um Sie zielgerichtet, kompetent und auf Augenhöhe zu beraten.
  • Die sorgfältige Auseinandersetzung mit Ihrem Geschäft ermöglicht uns, Ihnen massgeschneiderte Marketing- und Kommunikationskonzepte sowie effektive Botschaften, Argumentarien und Texte zu erschaffen.

Zeitraum

  • Zwei bis vier Wochen je nach Umfang und Auftrag

Next Steps

  • Strategie- und Markenpositionierungs-Workshop mit dem Auftraggeber
  • ev. Markenarchitektur-Überprüfung

Architektur

Ausgangslage / Ziel

  • Sie wollen mit einem neuen Produkt oder mit einer neuen Dienstleistung auf den Markt und haben Fragen zur Namensgebung und zum Branding.
  • Sie wollen in neue Märkte/Geschäftsbereiche wachsen und sind unsicher, ob Sie das unter der bestehenden Marke tun sollen.
  • Sie wollen Ihr Markenportfolio anpassen oder komplett neu ausrichten.

Ablauf

  • Die Gestaltung des künftigen Markenportfolios ist abhängig von der Unternehmensstrategie und der Wahrnehmung bzw. den Bedürfnissen der Kunden.
  • Die Rollen und Beziehungen von allfälligen Produktmarken und Geschäftsfeldern sowie der Unternehmensmarke werden definiert.
  • Die möglichen Optionen werden mitsamt ihrer Auswirkung auf Image, Kundenwahrnehmung, Markenstärke und Kosten gegenübergestellt und bewertet.

Ergebnis

  • Anleitung für den Umgang mit bestehenden und zukünftigen Geschäftsfeldern und/oder Produktmarken
  • Naming- und Design-Richtlinien für bestehenden und zukünftige Marken

Zeitraum

  • Zwei Wochen

Next steps

  • Strategie- und Markenpositionierungs-Workshop
  • Marketing- und Kommunikationskonzept
  • Marketing- und Kommunikationsplanung
  • ev. Namingprozess und Designvorschläge

Positionierung

Ausgangslage / Ziel

  • Erarbeitung der Markenstrategie
  • Sie bildet die Grundlage für die visuellen und verbalen Aktivitäten rund um die Kommunikation und die Weiterentwicklung der bestehenden Marke.

Ablauf

  • Workshop bzw. Gesprächs- und Diskussionsrunde mit der Geschäftsleitung und/oder Markenverantwortlichen:
    • Die Bedeutung von Marken in der spezifischen Branche
    • Die Aufgaben im Rahmen der Markenführung im Unternehmen
    • Vision, Strategie und Ziele
    • Kernkompetenzen und Differenzierung
    • Chancen und Gefahren in der heutigen Marktsituation
    • Markenwerte
    • Funktionaler sowie emotionaler Kundennutzen
    • Tonalität (wie sprechen wir den potenziellen Kunden an?)

 

Ergebnis

  • Einheitliches, konsistentes Soll-Konzept der Marke, welches die Basis für alle Kommunikationsmassnahmen darstellt bzw. beschreibt:
    • was die Marke/das Leistungsversprechen im Kontext von Zielgruppe und Wettbewerb einzigartig macht und
    • was der Vorteil und der Kundennutzen des Angebotes ist.

Zeitraum

  • Zwei bis vier Wochen (inkl. Vor- und Nachbereitung der Workshops)

Next steps

  • Erstellung des Kommunikationskonzepts