Was ist Employer Branding? Wie ist Ihre Arbeitgebermarke positioniert?

Was ist Employer Branding? Wie ist Ihre Arbeitgebermarke positioniert?

11 Jan 2017

Im Gegensatz dazu steht die Corporate Brand und die Product Brand, die Unternehmensmarke und Produktmarke, die man kauft. Die Employer Brand unterscheidet sich den vorher genannten in den kommunizierten Werten, entwickelt sich jedoch aus deren Markenidentität.

Was macht eine starke Employer Brand aus?

- Sie kommuniziert klar und spezifisch die für Mitarbeiter relevanten Kernwerte des Unternehmens.
- Die von der Employer Brand vermittelten Inhalte sind wahr und nachprüfbar.
- Die Employer Brand ist ausgerichtet auf eine zuvor definierte und in ihren Erwartungen bekannte Zielgruppe, nämlich den aktuellen und potenziellen Mitarbeitern.
- Sie gibt der Zielgruppe ein Leistungsversprechen, das später auch reell einlösbar ist.
- Sie zeigt und erzeugt Bilder, die zum Unternehmen und seinen Produkten/Dienstleistungen und den kommunizierten Kernwerten passen und die gewünschten Emotionen bei der Zielgruppe wecken.
- Sie kommuniziert ihre Inhalte und Bilder auf möglichst vielen, von der Zielgruppe genutzten Kommunikationskanälen.
- Die durch sie vermittelten Qualitäten des Unternehmens als Arbeitgeber werden im Bewusstsein der Zielgruppe verankert.
- Das Unternehmen wird von den potenziellen Mitarbeitern (Teil der Zielgruppe) als Wunscharbeitgeber wahrgenommen.

Warum lohnt es sich für ein Unternehmen, eine starke Employer Brand aufzubauen?

- weil eine starke Employer Brand auf Bewerber eine höhere Anziehungskraft ausübt, was zu mehr und geeigneteren Bewerbern führt. Infolge sinken die Rekrutierungskosten.
- weil eine starke Employer Brand zu Orientierung und Identifikation verhilft und aus den Mitarbeitern überzeugte Markenbotschafter macht (Stichworte: Employee Branding/internal Branding)
- weil eine starke Employer Brand die Möglichkeit hat, die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen und diese langfristig ans Unternehmen zu binden.
- weil eine starke Employer Brand das Unternehmensimage stärkt und den Unternehmenswert steigert.
- weil eine starke Employer Brand die Unternehmenskultur bzw. die Unternehmenswerte erlebbar macht, das Arbeitsklima verbessert, den Zusammenhalt stärkt und die interne Kommunikation effektiver macht.
- weil eine starke Employer Brand die Leistungsmotivation verbessert, das Commitment mit den Unternehmenszielen erhöht, die Eigenverantwortung stärkt und den Führungsaufwand senken kann.

Wieso hat dieses Thema Relevanz?

In vielen Branchen fehlt es an qualifizierten Fachkräften und Spezialisten. Immer mehr Unternehmen müssen sogar Aufträge ablehnen oder geplante Geschäftsfelder überdenken, weil ihnen das entsprechende Personal fehlt. Experten sind sich einig, dass das Problem des Fachkräftemangels sich in den kommenden Jahren noch verschärfen wird. Gemäss einer Studie von PWC Schweiz, beurteilen 50 Prozent der HR -Verantwortlichen den Fachkräftemangel als grösste Herausforderung. (Quelle: PWC Schweiz, Studie «Herausforderung im Personalbereich», Januar 2011)

Es ist also an der Zeit darüber nachzudenken, wie der individuelle Bedarf an qualifizierten Fachkräften jetzt und in Zukunft gedeckt werden kann. Arbeitgeber befinden sich in einem harten Wettbewerb um Spezialisten und Talente.

Gerne beraten wir Sie bei Ihren Employer Branding Strategien und unterstützen Sie bei deren Entwicklung. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir zeigen Ihnen gerne worauf es beim Employer Branding drauf ankommt: request@idun.ch

Tags:

0 Kommentare