Wissenschaftliche Publikationen

Publikationen

Wenger-Schubiger (in Arbeit): Arbeitstitel: Erfolgsfaktoren bei der Internationalisierung einer Schweizer Marke. Best Practice und Empfehlungen für die Praxis. Die Ergebnisse beruhen auf der empirischen Studie anlässlich der Dissertation und dem Status Quo der untersuchten Marken heute. Sie widerspiegeln die Strategien derjenigen Schweizer Mittelunternehmen der Konsumgüterbranche, die ihre Marke erfolgreich in internationalen Märkten etabliert haben.

Kernstock/Wenger-Schubiger (voraussichtlich 2019): Öffentlichkeit durch Corporate Brand Management gewinnen. Publiziert im Rahmen des Herausgeberwerkes Corporate Brand Management – Marken als Anker strategischer Führung von Unternehmen, 3. Aufl., Gabler Verlag. Der Artikel zeigt auf, wie mit Hilfe einer planvollen Öffentlichkeitsarbeit eine nachhaltige und krisensichere Corporate Reputation aufgebaut werden kann.

Wenger-Schubiger (2007): Internationalisierung Schweizer Marken – Eine ressourcenorientierte Analyse von Mittelunternehmen der Konsumgüterindustrie. Publiziert als Dissertationsschrift der Universität St. Gallen. Die Ermittlung der notwendigen Ressourcen für die Internationalisierung stand ebenso im Mittelpunkt wie eine Hilfestellung zur Evaluation unternehmensspezifischer Gegebenheiten. Die Erkenntnisse basieren vorwiegend auf der Analyse von 24 Schweizer Mittelunternehmen der Konsumgüterindustrie und ihrer Internationalen Markenführung bzw. ihren konkreten Internationalisierungsprozessen.

Feige/Kernstock/Brockdorff/Hofstetter/Koob/Kurzmann/Schubiger (2006): Positionierungspotenzial „Swissness“. Publiziert im Fachbericht für Marketing (2006/1): Die Studie untersucht das Image der Schweiz und ihrer Produkte. Die Ergebnisse sind Grundlage einer Defintion, unter welchen Bedingungen eine Swissness-Positionierung von Vorteil ist und wie diese den Konsumenten vermittelt werden kann.

Tomczak/Kernstock/Schubiger (2002): Internationalisierung Schweizer Marken. Publiziert als Jubiläumsstudie für die GfM Schweizerische Gesellschaft für Marketing. Ziel der Studie ist die Evaluation von praxisnahen und -relevanten Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger, die eine ganzheitliche Analyse der aktuellen Unternehmenssituation vornehmen und zielgerichtet Verbesserungsmöglichkeiten in der internationalen Markenführung erarbeiten wollen.

Kernstock/Schubiger: Internationale Markenführung – diskutiert am Beispiel Schweizer Marken. Publiziert in Thexis – Fachzeitschrift für Marketing, Marken erschliessen Märkte, Nr. 4.2002, St. Gallen, S. 2-7.

Bieger/Tomczak/Schubiger/Bischof (2002): Marke und Wirtschaftsraum Alpen – Chancen und Perspektiven. Publiziert als Projektbericht für die ARGE Alpen. Zu den Inhalten: Erarbeitung möglicher Ansatzpunkte für Unternehmen im Alpenraum zur erfolgreichen Nutzung der  Wertefelder des Markensystems „Alpen“ und der Wettbewerbsfähigkeit des Alpenraums aus wirtschaftlicher Perspektive. Das internationale Projekt zeigt Handlungsfelder und mögliche Stossrichtungen einer integrierten Standort- und Markenstrategie des Wirtschaftsraumes Alpen auf und bietet diverse Handlungsanweisungen, die zur Stärkung der alpinen Wettbewerbsposition beitragen können.

Kernstock/Brockdorff/Schubiger (2002): Crossover Branding® – Ein Bezugsrahmen zur medien- und kanalübergreifenden Markenführung. Publiziert im Herausgeberwerk Roadmap zu E-Business – Wie Unternehmen das Internet erfolgreich nutzen. Der Artikel zeigt eine schrittweise Vorgehensweise zur Entwicklung einer erfolgreichen Crossover Brand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.